Für 2022 bieten wir folgende Touren bei genügend Anmeldungen an:

 

Feste Touren 2022:

  • Tag des Bieres   Sa. 23.04. um 11:00 Uhr  ab Sudhaus Tübingen:  Rundtour Tübingen
  • So. 08.05.  Radtour "Geschichte jüdischen Lebens" von Hechingen nach Horb - 40 km (Uhrzeit wird noch bekann gegeben)
  • Juni: Grünes Gold Tour ab Rottenburg - Termin noch nicht festgelegt
  • Internationaler Tag des Bieres Sa. 06.08. um 14:00 Uhr ab Sudhaus Tübingen: Neckar-Alb Tour über Mössingen und Hechingen mit anschliessendem Waldbiergartenbesuch im Sudhaus ca. 60 km

Für die Volkshochschulen in der Umgebung fahren wir folgende Touren oder halten Vorträge:

(Bitte dort anmelden)

26.04.2022  um 19:30 Uhr:   VHS Weil der Stadt - Vortrag: 200 Jahre Weilemer Hopfengeschichte

27.04.2022  um 19:30 Uhr:   VHS Herrenberg - Vortrag: Herrenberg und die Hopfenlandschaft

29.04.2022  um 13:30 Uhr    VHS Weil der Stadt - Radtour 200 Jahre Weilemer Hopfengeschichte

30.04.2022  um 10:30 Uhr    VHS Herrenberg - Radtour Herrenberger Hopfengeschichtstour

14.05.2022  um 10:30 Uhr    VHS Hechingen -  Bierkultur zwischen Alb und Neckar

25.06.2022  um 10:30 Uhr    VHS Mössingen - Bierkultur zwischen Alb und Neckar

26.06.2022  um 13:30 Uhr    VHS Tübingen -   vom Sudhaus auf die Neckar-Alb Bier-/Hopfentour

16.07.2022  um 10:30 Uhr    VHS Herrenberg-Bondorf - mit dem Rad zur Bondorfer Hopfengeschichte

17.07.2022  um 14:00 Uhr    VHS BB-Aidlingen - die Aidlinger Hopfengeschichte entdecken

24.07.2022  um 13:00 Uhr    VHS Rottenburg - "Schwäbischer Bierkultur-Radweg"  rund um Rottenburg

 

Neu  2022  *****    Neu 2022  ****   Neu 2022   ****   Neu 2022   ****   Neu 2022
Keltentour 2022 vom 19.07. - 22.07.2022 4 Tage Tour mit E-Bike von Herbertingen, Donau nach Hochdorf (bei Vaihingen Enz) 166 km siehe Anlage

max. 10 Teilnehmer. Bei Interesse bitten wegen telefonischer Vorbesprechung melden.

Baden-Württemberg hat die Kelten entdeckt: wir erfahren uns die wunderbare Tortenlandschaft von Keltenländ - Donau, Albjura, Neckar, Schönbuch, Keuper, Gäu - mit den Keltoi Highlights.

Von der Heuneburg, große Keltenmetropole, geht es auf dem Donauradweg über das Lautertal - 2019 zum Naturwunder Deutschlands gewählt - ins Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Der Weg führt uns vorbei am alten Pferdelandgestüt Marbach - das älteste Deutschlands. Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb mit seiner Albhochfläche, dem Albtrauf und dem Vorland zeichnet sich durch eine sehr abwechslungsreiche Landschaften aus. Wir durchfahren den ehemaligen Truppenübungsplatz, den heute eine kreative, friedliche Nutzung auszeichnet. Über den Heiden-graben, eine keltische Wallanlage, geht es über den Hang- und Schluchtwald des Albtraufs, mit Blick auf den Hohen Neuffen, zum Neckar. Durch das Weinbaugebiet Hohenneuffen, vorbei an den Steuobstwiesen des Albvorlandes, kommen wir nach Nürtingen. Durch den Schönbuch auf dem Museumsradweg gelangen wir über das Korngäu zum Glemstalradweg nach Hochdorf mit dem frühkeltischen Fürstengrab.

 

Download
3-4 Tage Keltentour 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 130.9 KB

Radtour "Geschichte jüdischen Lebens"

Termine werden noch festgelegt - Tour ist nur am Sonntag möglich, ca. 6 h davon 2,5 Stunden reine Fahrzeit - 40 km

 

Die Tour folgt den Spuren jüdischen Lebens am oberen Neckar von Hechingen nach Horb. Die Juden am oberen Neckar übernahmen wichtige Funktionen in der Textilindustrie, in Bildung, Gesundheit und im Land- und Viehhandel. Die Tour startet am Bahnhof Hechingen und führt zur Synagoge, dem Mittelpunkt der ehemaligen jüdischen Gemeinde, die 1842 ein Viertel der Hechinger Einwohner zählte. Über Stein und Rangendingen geht es nach Haigerloch, in das frühere jüdischen Wohnviertel Haag. Hier steht der Besuch der ehemalige Synagoge Haigerloch mit der Dauerausstellung „Spurensicherung: Jüdisches Leben in Hohenzollern" und des Friedhofs auf dem Programm. Über Mühringen – evtl. Kurzbesichtigung der Mikwe (rituelles Reinigungsbad) der Juden - geht es zum Berthold-Auerbach-Museum in Nordstetten und danach zum Museum Jüdischer Betsaal in Horb. Mit dem Zug fahren wir zurück nach Hechingen.

Download
Tour jüdisches Leben am oberen Neckar -
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB